ABOUT

Henning Neidhardt wurde 1992 in Bocholt geboren und kam durch sein musikalisch interessiertes Elternhaus schon früh mit den unterschiedlichsten Musikformen in Berührung. 2010 wurde er im Regionalwettbewerb und später im Landeswettbewerb von Jugend Musiziert in der Kategorie Popbegleitung mit dem ersten Preis ausgezeichnet.
Parallel zu seiner Abiturphase bereitete Neidhardt sich gezielt auf die Aufnahmeprüfungen für ein Jazzklavier Studium vor. 2013 konnte er sich einen der begehrten Studienplätze im Bachelorstudiengang Jazz - Performing Artist in den Niederlanden (Amsterdam und Enschede) sichern. Dort studierte er unter renommierten Musikern wie Ruud Ouwehand, Karel Boehlee, Sebastian Altekamp, Reinier Baas und John Hondorp. 
Um seinen musikalischen Horizont sowie sein Netzwerk weiter auszubauen, wechselte Neidhardt 2016 an die Essener Folkwang Universität der Künste (UdK). Dort studierte er unter anderem unter Thomas Rückert, Ryan Carniaux, Sperie Karas und Peter Herborn und schloss sein Studium 2019 erfolgreich ab. 
Im Mai 2018 vertrat Henning Neidhardt die Jazzabteilung der Folkwang UdK beim ‘Steinway and Sons Förderpreis Jazz’ und wurde nach seinem Solokonzert mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Die Jury bestand aus dem WDR Bigband Bassisten John Goldsby sowie der New Yorker Pianistin Helen Sung.
Zusammen mit Mentalist Timon Krause entwickelte Neidhardt im Winter 2013 erste Ideen für ein Showformat, welches Mentalismus mit Musik verbindet. Nach einem Auftritt vor einem Millionen Publikum im niederländischen Fernsehen bei Hollands Got Talent folgte ab 2017 die Mindgames Tournee mit über 100 Show in den Niederlanden, gefolgt von zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Auftritten. Bis heute ist er musikalischer Leiter für Timon Krauses Shows und komponiert/ spielt zusammen mit Schlagzeuger Kevin Wolf den Live-Soundtrack.
Im April 2020 veröffentlichte Henning sein erstes Solo Album Sound Sculptures. Der Titel beschreibt die in diesem Projekt entstehenden Klanglandschaften. Während zahlreicher Reisen, aber auch in alltäglichen Situationen, nimmt Neidhardt verschiedene Klänge und Stimmung auf um sie später in seinen Kompositionen zu verarbeiten. Modulare Synthesizer, akustische Instrumente sowie Gastmusiker reichern diese Aufnahmen an und vervollständigen sie.
Henning Neidhardt ist seit 2019 Sequential Artist. In einem Artist Spotlight Interview mit Sequential sprach er über seine Arbeit mit dem Prophet REV2 für sein solo Album ‘Sound Sculptures’. Das Interview ist hier nachzulesen:  Sequential Interview
Seit 2019 arbeitet Neidhardt außerdem regelmäßig und intensiv mit seinem Jazz Trio. Das Henning Neidhardt Trio bewegt sich musikalisch frei zwischen Modern Jazz und experimentellen Klängen. In den Kompositionen, die Neidhardt speziell für dieses Trio schreibt, verarbeitet er Einflüsse aus der Jazz Tradition, modernen Komponisten wie dem Dänen Jakob Bro sowie Synthesizer-basierten Klanglandschaften. Die drei Musiker (Duy Luong und Karl-F. Degenhardt) lernten sich während ihres Jazz Studiums an der Folkwang Universität der Künste kennen.
Neben seiner Beteiligung als Leader und Sideman in diesen festen musikalischen Konstellationen arbeitet Henning Neidhardt freiberuflich für zahlreiche Jazzprojekte, spielt Konzerte, ist gefragter Studiomusiker für verschiedene Produktionen und bietet SchülerInnen jeden Alters Klavierunterricht im Klassischen- wie im Jazzbereich.​​​​​​​
Henning Neidhardt, born 1992 in Bocholt, Germany, was exposed to varied forms of music due to his musically inclined family early on. He won first prize at the regional competition of “Jugend Musiziert” (“Young Musicians”) in 2010 as well as the national competition of the same later on, both times in the category of pop accompaniment.
Whilst working on his high school graduation Neidhardt prepared for the entrance exams to a jazz piano study, eventually securing one of the much contested spots for the bachelor study of Jazz - Performing Artist in the Netherlands (Amsterdam and Enschede) in 2013. He studied under renown musicians, among which Ruud Ouwehand, Karel Boehlee, Sebastian Altekamp, Reinier Baas and John Hondorp. To expand his musical horizon as well as to build his network, Henning Neidhardt moved to the Folkwang University of the Arts (FUOA) in Essen, Germany, in 2016. At the FUOA, he enjoyed the tutelage of musicians such as Thomas Rückert, Ryan Carniaux, Sperie Karas and Peter Herborn, successfully completing his studies there in 2019.
May of 2018 saw Henning Neidhardt represent the jazz department of the FUOA for the ‘Steinway and Sons jazz sponsorship awards’. After his solo concert, he was awarded first prize. The jury was made up of the WDR big band bass player John Goldsby as well as the New York pianist Helen Sung.

In conjunction with Mentalist Timon Krause, Henning Neidhardt developed the initial ideas for a show concept combining mind reading and music in 2013. Following a collaborate performance with millions of people watching during the finals of the Dutch TV show Holland’s Got Talent in 2016, 2017 saw the start of their joint Mindgames show tour, with over 100 shows played in the Netherlands alone. International tours followed. Henning Neidhardt still holds the position of musical director for all of Timon Krause’s live shows, composing and performing the live soundtrack to the shows with German drummer Kevin Wolf.

In April of 2020, Henning Neidhardt published his first solo album, Sound Sculptures. The title refers to the soundscapes contained within this project. To create these, Neidhardt records sounds and noise from his numerous travels as well as during everyday situations, eventually working them into his compositions. Modular synthesisers, acoustic instruments and guest performers enrich and complete these recordings.
Henning Neidhardt became a Sequential Artist in 2019, introducing his work with the Prophet REV2 and it’s impact on his solo album Sound Sculptures in a spotlighted interview with the company. You may find this interview here: Sequential Interview.

Starting in 2019, Henning Neidhardt formed the Henning Neidhardt Trio, engaging in regular intensive work. This jazz trio has found their place between Modern Jazz and experimental sounds. The compositions Neidhardt creates specially for this trio combine influences from traditional jazz and modern composers like the Danish Jakob Bro as well as synthesiser-based soundscapes. The members of the trio (Duy Luong and Karl-F. Degenhardt) met during their jazz studies at the Folkwang University of the Arts in Essen.

Apart from his work as leader and sideman in the above musical constellations, Henning Neidhardt freelances for several jazz projects, performs concerts, enjoys an excellent reputation as studio musician for different productions and offers lessons for classical and jazz piano to pupils of all age groups.
GALERIE
Photo: Marcel Wogram
Photo: Marcel Wogram
Photo: Marcel Wogram
Photo: Marcel Wogram
Photo: unknown
Photo: unknown
Photo: Christian Schmeink
Photo: Christian Schmeink
Photo: Elsa Wehmeier
Photo: Elsa Wehmeier
Photo: Patrick Kaut
Photo: Patrick Kaut
photo: Jaap Reedijk
photo: Jaap Reedijk
Back to Top